Wie wird eine Gästezeitung attraktiv?

Die Tourismuszentralen vieler Ferienorte und Nordseeinseln produzieren eine Zeitung oder Zeitschrift für ihre Gäste, die im besten Fall drei Ziele verfolgen sollte: Werbung für die ortsansässigen Unternehmen zu machen, die Gäste zu informieren und sie angenehm zu unterhalten. Doch gerade Letzteres gelingt nur selten. Wie also wird eine Gästezeitung wirklich attraktiv?

Die Attraktivität Ihrer Gästezeitung hängt nicht nur von den Inhalten ab. (Foto: Unsplash / pixabay)

Die Attraktivität Ihrer Gästezeitung hängt nicht nur von den Inhalten ab. (Foto: Unsplash / pixabay)

Eine attraktive Gästezeitung muss natürlich ein fürs Auge vorteilhaftes Layout haben, was heute dank zahlreicher Layout-Programme mit sehr einfachen Mitteln zu schaffen ist. Nicht unwichtig ist auch, dass die Druckerfarbe einen unaufdringlichen Geruch haben muss. Inhaltlich gesehen sind jedoch drei Punkte besonders wichtig, wenn Sie nicht einfach nur ein reines Werbemagazin drucken, sondern Ihre Gäste gut unterhalten möchten.

1. Werbung in der Gästezeitung beschränken

Das werden die werbenden Unternehmen nicht gerne hören, doch in diesem Falle ist weniger tatsächlich häufig mehr. Viele Zeitungen kleistern ihre Inhalte so sehr mit Werbung zu, dass den Leser_innen schon beim Aufklappen der Zeitung die Lust am Lesen vergeht. Das Ende vom Lied: sie lesen weder die Anzeigen noch die Texte.

Überlassen Sie es daher nicht Ihrer Marketing- oder Anzeigenabteilung, das Layout durch ihre Anzeigenplatzierung vorzugeben, sondern legen Sie das Layout vorab fest. Geben Sie der Werbung nie eine halbe Seite oder mehr Platz, wenn zeitgleich noch unterhaltender Text auf der Seite steht. Besser ist es, sich für einen kompakten Werbeblock zu entscheiden, der wie in den Gelben Seiten oder bei den Kleinanzeigen in der Tageszeitung in Rubriken unterteilt ist.

Warum ist das besser? Weil Sie Ihre Gäste unterhalten und nicht mit Werbung überschütten wollen. Daher sollten Sie das Ganze aus der Warte Ihrer Gäste betrachten: je weniger offensichtlich werblich das Ganze gestaltet ist, und je mehr Fokus auf den Texten und Fotos liegt, desto interessanter wird es.

2. Separaten Informationsteil übersichtlich gliedern

In manchen Gästezeitungen sind die wichtigen Informationen für die Gäste quer über alle Seiten verteilt. Hier steht eine Notrufnummer, da die Information zu den Badezeiten, dort die Öffnungszeiten des Supermarktes. Das ist wenig sinnvoll, weil sich die Gäste, wenn sie eine bestimmte Information benötigen, diese mühsam in der Zeitung zusammensuchen müssen.

Besser ist es, einen separaten Informationsteil anzubieten. Hier sollten alle wichtigen Telefonnummern des Ortes bzw. der Insel stehen, von der Feuerwehr bis zum Seehund-Rettungsdienst. Hier sollten auch die Öffnungszeiten der Apotheken, ärztlichen Praxen, Museen, Supermärkte, Souvenir-Shops, Cafés und Restaurants stehen. In der heutigen Zeit sollten auch alle Websites dieser Unternehmen dabeistehen, damit die Gäste sich bei Bedarf möglichst schnell und umfassend weiter informieren können.

Für Notfälle können Sie auch einen kleinen Abschnitt mit den wichtigsten Telefonnummern vorsehen, der aus der Gästezeitung ausgeschnitten und für die Länge des Aufenthalts in Ihrem Ort oder auf Ihrer Insel immer mitgenommen werden kann.

 


 


3. Eine Gästezeitung braucht interessante Inhalte

Dieser Punkt klingt überflüssig, denn das ist doch selbstverständlich … denken zumindest viele. Doch wenn man sich die Zeitungen anschaut, dann scheint das oft noch nicht ganz durchgedrungen zu sein. Natürlich sollten Ihre größten Attraktionen in der Zeitung beschrieben werden, und natürlich sind auch Neueröffnungen und Geschäftsaufgaben für die Gäste interessant. Sie sollten Ihren Gästen jedoch auch ein bisschen Lesestoff darüber hinaus bieten.

Wer in Ihren Ort, auf Ihre Insel kommt, um dort Urlaub zu machen, sucht nicht nur Natur, Kultur, gutes Essen und ein sauberes Bett. Aus Erfahrung wissen Sie, dass Ihre Stammgäste immer wiederkommen, weil sie sich bei Ihnen schon wie zu Hause fühlen. An dieses Gefühl sollten Sie mit Ihrer Gästezeitung unbedingt anknüpfen. Das wird nicht nur Ihre Stammgäste erfreuen, sondern auch Ihre neuen Gäste davon überzeugen, dass sie an diesen familiären Ort mit solch schönen Geschichten und interessanten Menschen unbedingt wiederkommen sollten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hat Ihnen der Artikel gefallen oder genützt?
Ich freue mich über Ihr Feedback!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.